Montag, 21. August 2017

Kurkuma - Heilmittel aus der Natur -

Kurkuma - Sirup


Kurkuma findet nun auch in der Medizien seinen Einsatz! Warum sollte man auch Medikamente einwerfen wenn es damit funktioniert? Natürlich heilen, auf eine sanfte Art! Obs Hilft, ich kann es nicht versprechen, also ich kann nur sagen ein Wundermittel ist es nicht aber seit ich es täglich anwende habe ich einiges an Cortison und Ibu weniger verbraucht. 
Daher mal ein Sirup mit dem man dann immer schnell seine goldene Milch oder auch in einem Glas Wasser sein Kurkuma zu sich nehmen kann.



Zutaten:
  • 25g Kurkuma
  • 150g Wasser
  • 15g sehr hochwertiges Olivenöl
  • 1 EL Vanilleextrakt oder Mark 1 Vanilleschote
  • 1/4 TL frisch gemahlenen Pfeffer
  • 90g Zucker
  • 90g Wasser


In einem kleinen Topf 90g Wasser und den Zucker zum kochen bringen. Alles mindestens 10 Minuten köcheln lassen. 


Wasser und Kurkuma in einen Topf geben und alles zu einem Brei kochen.


Nun das Olivenöl, Pfeffer und die Vanille sowie den Leuterzucker dazu gießen.
Alles nochmals kochen lassen.


In eine sterile Flasche abfüllen.


Pro Tasse goldene Milch ca 2TL von dem Sirup verwenden.


Wen es interessiert in welchen Bereichen Kurkuma inzwischen eingesetzt wird, ein bisschen Hintergrundwissen:
Kurkuma gehört zu den Gewächsen wie Ingwer. Eigentlich kommt es aus Indien, aber inzwischen bekommt man es auch hier frisch auf dem Markt zu kaufen oder eben als Pulver in guten Gewürzgeschäften. Es soll schmerzstillend und entzündungshemmend wirken. Daher auch die von mir genannten Medikamente die auch genau in diesem Bereich ihren Einsatz finden. Des weiteren soll es aber auch Schwermetalle aus dem Körper ausleiten. Ein weiterer Einsatz findet Kurkuma auch bei Menschen mit Problemen im Magen-Darm-Trakt. Wichtig zu beachten ist jedoch das es dies nur in Kombi mit Öl und Pfeffer tut. Was ich auch sehr interessant finde, in Indien ist in fast jedem Gericht Kurkuma und die Anzahl der Menschen mit Alzheimer ist dort sehr gering. Also würde ich mal sagen es lohnt sich einfach - und schadet nicht, es kann nur helfen.


Liebe Grüße und hoffe euch diesmal nicht all zu sehr zu getextet zu haben!
Petra