Sonntag, 24. September 2017

Gibt dir das Leben Zitronen....

Lemon Curd Pralinen


Manchmal möchte ich lieben Menschen denen es gerade nicht so gut geht etwas zum aufheitern schenken. Ja manchmal hat man echt so ne richtige Zitronenzeit aus dem man versuchen muss das Beste zu machen. So bin ich darauf gekommen, statt wie die andere Zitronenlimonade eine Praline zu machen.
Auch wenn meine Geduld keider nicht ausreichend war, sie sind trotzdem sehr lecker geworden und beim nächsten mal werde ich mir dafür viel mehr Zeit nehmen! 




Zutaten:
  • 1 Zitrone
  • 50g Butter
  • 100g Zucker
  • 75g Ei
  • 100g weisse Schokolade
  • 200g Kuvertüre Zartbitter
  • Zitronenabrieb
  • Geduld! und viel Zeit 

Als erstes die Zitrone heiß abwaschen, trocken rubbeln und wenn die Zitrone unbehandelt ist natürlich ohne weiss schälen.


Die Zitrone auspressen.


Saft in einen Topf geben.


Butter und Zucker dazu geben und alles erwärmen bis sich Zucker und Butter gelöst hat.


Eier (es sind 1 1/2) gut verquirlen.


Die Temperatur reduzieren und das Ei langsam unter rühren in den Topf geben.


Immer schön weiter rühren bis sich eine Creme bildet.


Wer noch Lemon Curd fürs Frühstück möchte füllt nun die Hälfte in ein steriles Glas -> ergibt ca. 100g. 


Dann aber bitte auch nur 50g weisse Schoki verwenden.


Nun die gehackte weisse Schokolade in das warme Lemon Curd geben und alles gut verrühren.


Diese Masse nun erstmal auskühlen lassen.
Nun ab damit ins Gefrier, das es wirklich fast gefroren ist.


Kuvertüre Zartbitter schmelzen und auskühlen lassen (das war mein größter Fehler 😕)


Aus der gefrorenen Creme Kugeln formen, in der Kuvertüre wälzen und auf ein Backpapier legen.


Mit etwas Zitronenabrieb bestreuen.
Trocknen lassen.


Am besten im Kühlschrank aufbewahren.


So nun hoffe ich, das es euch allen gut geht und ihr gerade keine schlechte Zeit habt!

Liebe Grüße Petra