Donnerstag, 5. Juni 2014

Frische Weinblätter für Sarma einlegen

 Weinblätter für Sarma selbst einlegen


 Ein ganz liebes Dankeschön an Kübras Mutti, die mir Yaprakh - Sarma gemacht hat.
Rojbaş!Spas! 

Sie war sogar so lieb und hat mir die Blätter und das Rezept dazu gegeben, damit ich selbst üben kann sie zu machen.

Die Blätter habe ich inzwischen wie sie es mir aufgeschrieben hat eingelegt.
Ist schon eine sehr große Herausforderung für mich! Meine Tochter traut es mir auch gar nicht zu. Womit sie gar nicht so Unrecht hat - Für feines Filigranes bin ich meist zu ungeduldig.

Aber ich probiere es trotzdem.


Wenn ihr auch so wunderschöne Weinblätter habt, nehmt sie und stapelt so ca 8 - 10 Stück aufeinander. Dann den nächsten Stapel, bis eure Blätter alle verstapelt sind. Immer etwas Salz auf die Stängel geben.

In eine Schüssel ein rohes Ei legen. Schüssel mit kaltem Wasser füllen. Resultat - Ei liegt auf dem Boden.
Jetzt so viel Salz in die Schüssel geben bis das Ei an der Oberfläche schwimmt. So hat man die richtige Menge Salz zum Einlegen.
Total genial.
Salzwasser in das Einmachglas leeren, verschließen und ab in den dunklen kühlen Keller bis die Blätter ihren großen Einsatz haben.

Hoffe, ich schaffe es - dann bekommt ihr auch Bilder von denen die ich gemacht habe.
Ich kann nur eins sagen, sie sind super lecker mit
einem frisch gebackenen Fladenbrot  und Joghurtsauce.
Auch hier gibt es wieder zwei Variationen:
Vegetarisch und für Fleischpflanzal

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen