Dienstag, 3. Juni 2014

Semmelknödel oder Laugenknödel, also vegetarisch

Semmelknödel - Laugenknödel

Die Semmelknödel sind so schnell und einfach gemacht und vor allem so lecker.

Entweder man nimmt Brötchen oder wenn man sie besonders fein haben möchte eben mit Laugenbrezeln oder Laugenbrötchen, oder man mischt beides.
Klar, im Norden ist das Laugengebäck nicht so verbreitet wie im Süden, aber man kann auch auf das Gefrierprodukt zum Aufbacken zurückgreifen.

Diesmal habe ich Semmelknödel gemacht, da noch Brötchen vom Samstag zum "verwurschteln" da waren.
Ihr benötigt:
  • 6 -8 alte Brezeln oder Brötchen oder Laugenbrötchen oder gemischt
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel (oder 2 Schalotten)
  • Frische Muskatnuss
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie (oder getrocknete 2EL)
 
Als erstes schneidet ihr die Brötchen in dünne Scheiben. Gebt diese in eine große Schüssel und gießt die Milch darüber, so dass die Weckle (auf Hochdeutsch Brötchen) einweichen können.
Schon mal die Zwiebel ganz fein würfeln und in etwas Olivenöl glasig dünsten.

Zu den Brötchen (nach ca 1/2 Std.) Eier, Petersilie, Salz, Pfeffer und Muskatnuss geben.

Die ausgelassenen Zwiebeln zu den Brötchen geben. Nun alles zu einem Teig verkneten.

Achtung, die Zwiebeln sollten schon etwas abgekühlt sein, sonst kann man sich leicht die Finger beim Kneten verbrennen.
Die Hände unter kaltem Wasser immer feucht halten und Knödel formen. Dies geht wie gesagt mit nassen Händen am besten, die Oberfläche wird dadurch schöner.

In einem breiten großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
Knödel vorsichtig reingleiten lassen, Temperatur reduzieren und bei angelegtem (nicht geschlossen) Deckel gut 15 Minuten ziehen lassen.
Mit einem Schaumlöffel aus dem Topf holen und in die Servierschüssel geben.

Hier gibt es einen kleinen Trick: In die Schüssel eine Untertasse falsch rum reinlegen. So kann die restliche Flüssigkeit abfließen und die Knödel liegen nicht im Feuchten und werden nicht matschig.

Unserem Vegetarier würde ich sie jetzt in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter von beiden Seiten anbraten, so dass sie ein Krüstchen haben. Dazu ein Spiegelei und einen großen bunten Salat. Da sind dann alle zufrieden - Fleischesser als auch Vegetarier.

Auf besonderen Wunsch von dem Vegetarier mal wieder ein paar lustige Charlie Bilder




Kommentare:

  1. ist das ein süßer! Ist der Charlie auch so liebwie er aussieht? Die Ohren sind ja wirklich total lang!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liiiebe Semmelknödel. Dankeschön für das Rezept. Die sehen wirklich sehr sehr lecker aus!
    Liebe Grüße Claire

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, aber probiere sie wirklich mal mit Laugengebäck aus, sind sie viel feiner.

      Löschen