Montag, 29. Dezember 2014

Zucker - Zimt - Knoten

Zucker - Zimt - Knoten


Fingerfood vom feinsten, eigentlich wollten wir ja nur einen Zopf fürs Frühstück machen, aber für 3 Personen braucht man ja nicht so einen großen, kleine Hefeteilchen gehen immer und da war sie die Idee! Schnell etwas kleines leckeres zum schnabulieren. Geht ruck zuck und sind auch genauso schnell verschwunden. Werde sie demnächst auch einmal deftig machen. Aber jetzt erstmal diese Variante.



Man benötigt:
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500g Mehl
  • 1 Ei
  • 100g Zucker
  • 150ml Sahne
  • 125ml Milch
  • 60g Butter
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Liebe
Zum Wälzen
  • etwas Butter geschmolzen
  • Zucker-Zimt 



Als erstes aus den oberen Zutaten einen schönen geschmeidigen Hefeteig herstellen. Sollte er peppig sein etwas mehr Mehl verwenden. Diesen nun an einem warmen Ort erstmal gehen lassen. 


Backofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen und Wasser in einer feuerfesten Form auf den Boden des Backofens stellen.
Nach dem er sich nun fast verdoppelt hat, teilt man kleine Stücke ab, rollt Würste aus, macht einen Knoten und legt sie auf das mit Backpapier belegte Blech. Bei der Teigmenge ergibt das entweder 2 Bleche oder ihr macht noch einen Zopf.


Falls ihr noch einen Zopf formt, den vor dem Backen mit Eigelb einpinseln. Die Knoten aber bitte nicht!


Ab damit für ca. 20 Minuten in den Backofen. Sie sollten nur leicht Farbe annehmen nicht dunkel werden.
In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und Zucker und Zimt mischen.


Die Teile frisch aus dem Backofen in Butter eintauchen, danach in Zucker/Zimt welzen und zum abkühlen legen.


Der Zopf wer einen macht Dauer ca. 5 Minuten länger, je nach dem wie groß ihr ihn macht. 


Durch das Backen mit Wasserdampf sind die Teile wunderbar fluffig. 




Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    Da hast Du ware Köstlichkeiten gezaubert :-)
    Ich kann förmlich erahnen wie gut die schmecken.
    Tolles Rezept...
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      wünsche Dir und deiner Familie auch ein wunderschönes gutes Neues Jahr vor allem aber Gesundheit, viele Blogbeiträge und natürlich viel Spaß in der Küche!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Hallo liebe Petra!

    Eine sehr gute Idee, kleinere Teilchen zu backen. So zum Kaffee oder zwischendurch geht das wirklich immer. Und sie sehen soooo lecker aus. Zum Thema lecker: ich habe jetzt mal einen Klecks Sahne und dann Deinen leckeren Sirup auf meinen Kaffee getan- wow, war das lecker. Einfach toll.

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      die gehne wirklich immer, vor allem sie halten sich in einer Blechdose auch noch gut, so dass sie auch am nächsten Tag, falls noch welche da sind, lecker sind
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Huhu liebe Petra,
    wieder ganz nach meinem Geschmack Dein tolles Rezept <3 Sieht wieder megalecker aus und wandert auch auf meine Nachbackliste :)
    Wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch und für's neue Jahr weiterhin so viele schöne kreative und leckere Ideen.
    Liebe Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michi,
      die werden dir sicher schmecken! Würde mich freuen wenn du mir berichtest!
      Dir und deiner Familie wünsche ich auch einen super Start in das Neue Jahr und Dass es glücklich und gesund verläuft!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Ohhhh wie lecker!!! So ein Teilchen macht sich bestimmt auch gut zum Neujahrsfrühstück :-)
    Ich mag auch lieber viele kleine Gebäckstücke als ein großes Teil :-)
    Wünsche dir und deiner Familie einen ganz tollen Rutsch ins neue Jahr!
    Kimi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kimi,
    so kleine Teile sind ja auch viel schöner ;)
    Wünsche Dir und deiner Familie auch ein gutes und gesundes 2015!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen