Samstag, 20. Mai 2017

Balsamico Orange-Granatapfel oder lieber Sirup - Geschenk für Freunde

Granatapfel - Orangen - Balsamico und noch nebenbei einen gesunden Sirup einkochen


Mein Mann liebt inzwischen Granatapfelsirup - er meint der tut ihm gut! Da sich zum einen mein Vorrat zur Neige neigt und es die ja auch nicht mehr lange gibt habe ich gleich noch welchen gekauft. Aber immer der selbe - meinem Mann wäre das egal - ich finde es langweilig - daher habe ich diesmal das ganze noch mit Vitamin C aus der Orange aufgepeppt.

Ein Teil davon habe ich dann auch noch für einen leckeren Balsamico abgefüllt.
So nun zum Granatapfel - er soll wohl eine der ältesten Heilfrüchte sein! Hilft bei Herz-Kreislaufbeschweren, ist gut für die Leber und soll auch noch bei chronischen Entzündungen helfen. Auf jeden Fall ist er reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Die Orange sind natürlich Vitamin C reich aber sie können noch mehr! Sie helfen bei Verstopfung, stärken das Immunsystem und sollen Bluthochdruck vorbeugen. Also diese Kombi kann ja nur gesund sein und vor allem sie ist lecker.



Man benötigt:
  • 1 Granatapfel (wenn arg klein 2)
  • 5 Orangen
  • Zucker
  • Weissweinessig




Als erstes reibt ihr den Granatapfel auf einer Arbeitsplatte, so das sich die Kerne darin löseun und den Saft frei geben. Auf deutsch wie bei Zitrusfrüchten.
Granatapfel halbieren - vorsichtig und am besten gleich über der Preese aufschneiden, der Saft spritz gleich raus. 

Wer noch Balsamico ansetzen möchte sollte hinterher 2 EL Kerne entnehmen und diese in ein steriles Glas geben.

Granatapfel auspressen.
Etwas Saft zu den Kernen geben.
Den restlichen Saft in einen leeren (den ihr zuvor wiegt) geben.

Nun die Orangen auspressen. Wenn ihr unbehandelte habt und es euch nicht zu viel Geschäft ist - vor dem auspressen ganz dünn abschälen. 

Ein Schwups O-Saft zu den Granatapfelsaft-Kernen für den Balsamico.
Den Rest zum Saft in den Topf.

So nun gebt ihr in den Balsamico Ansatz  noch etwas Orangenschale (klar wer behandelte hat und oder sich den Akt nicht macht auch ein Päckchen). 


Mit weissem Balsamico auffüllen.


Für 2 Wochen auf die Fensterbank und täglich schütteln.

Aber weiter gehts mit dem Sirup.
Den Topf mit dem Saft wiegen - Leergewicht Topf abziehen und das Ergebnis an Zucker dazu geben.

Alles unter rühren zum kochen bringen. Temperatur nun reduzieren und einfach 20 Minuten weiter vor sich hin köcheln lassen.

Den Sirup nun einfach heiß in sterile Flaschen abfüllen.
Ob im Sprudel oder im Sekt einfach lecker.

Wenn die zwei Wochen rum sind nehmt ihr euren Balsamico, filtert ihn durch eine Haarsieb (wer ein Tütchen verwendet hat sollte noch ein Mulltuch verwenden).
In sterile Flaschen abfüllen und wer mag für das nächste Salatdressing verwenden oder an liebe Freunde verschenken.
So nun wünsch ich Euch allen einen super schönes Wochenende!
Petra 

Kommentare:

  1. Lecker! Mit Granatapfelsirup kann man so herrliche Cocktails herstellen! Der steht bei uns auch immer im Keller! Allerdings...du ahnst es schon...nicht selbst gemacht...*schäm* :-)
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      wieso schäm? Du hast halt andere Prioritäten! Ist doch vollkommen ok, und wenn du ihn machen willst weisst du wie ;)
      Liebe Grüße und nen schönen Sonntag
      Petra

      Löschen
  2. Granatapfelsirup hört sich gut an und wenn er so gesund ist sollte ich ihn schnellsten auch noch machen, danke fürs Rezept.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Was du immer alles selbst machts,... genial.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Sirup mag ich nicht so gerne aber Balsamico liebe ich über alles.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    das hört sich mal wieder unglaublich lecker an ♥
    Granatapfel mag ich auch total gerne. Orangen sowieso ... einfach eine total leckere Kombi
    Danke für dein Rezept ♥

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    Ich bin ja so eine Siruptante ;-)
    Natürlich habe ich mir gleich ein paar Flaschen produziert.
    Sehr, sehr lecker :-)
    Meine Nachbarin trinkt ihn gerne im Prosecco.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen