Dienstag, 13. Juni 2017

Heidelberg - ich hab mein Herz......

Heidelberg - meine Heimat


Kennt ihr das Lied:" Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren......"
Ok ich bin Badener, in der Gegend geboren, aufgewachsen und mit dieser Stadt groß geworden, lange Zeit dann im Schwabenland gelebt, aber nun wieder zu Hause....
Nachem Jana am 10.Mai zur Blogparade "das macht meinen Ort besonders" aufgerufen hat, stand fest da muss ich mitmachen. 


In der Zwischenzeit läuft meine Canon auf der letzten Rille und mit den Bildern bin ich auch nicht so zufrieden, doch besser wirds damit nicht mehr und bis ich mir eine neue kaufe ist wie man hier so schön sagt: "die Katz de Bohm nuff".


Die alte Neckarbrücke und das Schloss das ist wohl das was jeder schon mal auf Bildern gesehen hat.


Aber verwundert sind die Leute dann doch das bei uns Palmen wachsen und auch im Winter nicht erfrieren.


Kennt noch einer den Film - Kinderklinik - hier hat der Chefarzt seinen Tag auf der Terrasse begonnen..


Die Unibibliothek, den klar Heidelberg ist wohl auch eine sehr begehrte Unistadt.


Hier gehen die Studenten zur Mensa...


Ja bei uns fahren auch Schiffe, sogar den ganzen Neckar runter...


Das ist für mich das Besondere, überall wunderschöne Hinterhöfe, mit kleinen Geschäften - hier mein Lieblings-Gewürzladen.


Hier das Kurpfälzische Museum...


Der Brunnen bei der Unteren, was das ist? Wer Anatomie kennt ist sicher im bilde...


ach ja Federvieh gibt es auch...


Die Schule meiner Kinder - direkt am Neckar...




So nun zum Abschluss ... Liebe Grüße aus Heidelberg Petra

 

Kommentare:

  1. Tolle Bilder - tolle Aktion! Warum in die Ferne schweifen...? Die Heimat ist so schön!
    Vielleicht mache ich auch mit...
    Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      fänd ich toll - würde mich schon interessieren wo ihr so lebt :)
      Mit den Bildern bin ich jedoch nicht zufrieden :(
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Hallo Petra, wie schön, dass du auch mitgemacht hast! Ich war noch nie in Heidelberg, hab nun aber ganz viel Schönes entdeckt! Das Anatomische am Brunnen konnte ich nicht erkennen :) Und wie du im Gewürzladen stöberst, kann ich mir bildlich vorstellen!

    Heute war ein guter Blogparaden-Tag - es gingen gleich zwei Beiträge online! Ich mach dann mal Werbung für Euch zwei!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      es gab ein Film mit dem Namen Anatomie und der spielt ebenfalls in Heidelberg tja und da sind sie auch auf der Unteren unterwegs.
      Liebe Grüße
      Petra
      P.S. Die Idee fand ich ja auch richtig gut von dir, weil man dadurch vielleicht auch Orte sieht die man sich dann doch mal gerne anschauen würde...

      Löschen
  3. Hallo Petra!

    Was für ein toller Beitrag! Echt schöne Bilder, die große Lust machen, nach Heidelberg zu reisen.
    Ich hab mir auch gleich bildlich vorgestellt, wie Du im Gewürzladen stehst und an den vielen Gewürzen schnupperst.
    Ich kann mir vorstellen, dass man bei Euch ganz toll am Wasser spazieren gehen kann.
    Aber wie Anke schon sagt: zu Hause ist es ach sehr schön. Wahrscheinlich werden wir uns für einen Beitrag zusammentun.

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      also ich würde mich ganz arg freuen wenn ihr Beiden das zusammen machen würden....wo ich doch dachte das du in Hessen wohnst :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen

  4. Liebe Petra,
    In Heidelberg ist es wunderschön, ich war auch schon ein paar mal dort.
    Hübsche Stadt Impressionen zeigst Du da.
    Mit dem Brunnen bin ich so gar nicht mitgekommen ...
    Habe jetzt mal gegoogelt, es handelt sich um den Sume Brunnen.
    Ich schreibe hier lieber nicht, was ich gedacht habe,kicher.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      die Untere ist das Kneipenviertel, und da tummelt sich in lauen Sommernächten alles.
      Im Film Anatomie wollte sich die Studentin Raula Henning (Franka Potente) sich mit nem Typen treffen, den sie hinterher als Laiche auf dem Tisch hat......
      Hier gibt es sehr alte Kneipen.
      Ging also nicht um den Brunnen sondern das die Gasse dort hin führt :)
      Liebe Grüße und ein schönen sonnigen Abend
      Petra

      Löschen
  5. Liebe Petra,
    hach ... da werden gerade Erinnerungen wach!
    Heidelberg steht schon viel zu lange auf meiner "da muß ich mal wieder hin"-Liste.
    Dankeschön, dass du uns mit auf eine Entdeckungstour durch deine Heimat genommen hast ♥

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      ja wird nicht die letzte gewesen sein....
      Vielleicht machst du ja mal nen Rundgang durch Würzburg :) dann werden bei mir Erinnerungen wach.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Wow, sieht so toll aus. Ich war leider noch nie da, obwohl es ja eine wichtige Stadt für Soziologen ist. :D Und die Palmen... wow. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kitty,
      bist du nicht vor ein paar Monaten durch Deutschland gereiset? Da hast kein Zwischenstop in HD gemacht? Ja in Sachen Studium - Unistadt steht HD schon hoch im Kurs - wenn auch beide meiner Kinder lieber in andere Städte gegangen sind :)
      Hoffe du hast inzwischen dein Traumjob gefunden und das ist der Grund warum es bei dir so ruhig auf dem Blog ist.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  7. Ja sogar ich habe inzwischen mein Herz an Heidelberg verloren. Und an eine Badenerin bereits seit über 20 Jahren. Dein Beitrag hat mir mal wieder gezeigt in welcher schönen Gegend wir zuhause sind. Dein Männle ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderbares Fleckchen Erde liebe Petra
    GLG Doris

    AntwortenLöschen
  9. Hach wie schön geschrieben, welch Überraschung!!!!
    Ja, Heidelberg ist auch mir der liebste Wohnort! ;-)
    Vielleicht treffen wir uns mal, was meinst du?

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anette,
      das können wir gerne machen!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen